Impressum

OV-Frequenzen:

145,525 MHz
FM CTCSS: 77 Hz

DB├śED-R
439,1875 MHz

FM CTCSS: 67 Hz
Echolink:
Node # 807790

DM├śZHS-L
145,2375 MHz

Echolink
Node # 249774

geizhals

 

Letzte Änderung:
20. Mai 2017

80m-Fuchsjagd OV Erding “Schnauppinger Holz” am 13.10.2012 - Teil 1                      

Teil 1 - Allgemeines und Bericht von den Vorbereitungen

Dieser Teilt wird in diesem Jahr etwas ausf├╝hrlicher gehalten, da einige Teilnehmer daf├╝r grunds├Ątzliches Interesse zeigten und einige Fuchsj├Ąger Probleme mit ihren Peilern beim Auffinden der Minisender hatten. Vielleicht k├Ânnen wir beim n├Ąchsten Mal auch einige noch Z├Âgernde zum Mitmachen ├╝berzeugen. Auch diesmal standen ausreichend Leihpeiler zur Verf├╝gung und f├╝r eine kurze Einweisung sind immer erfahrene OMs bereit!

Der zweite Teil umfasst den Bericht von der 80m-Fuchsjagd am 13. Oktober  2012 (vom Auslegen der F├╝chse bis zur Siegerehrung)

Der Ortsverband Erding hat schon eine lange Tradition in der Organisation und Durchf├╝hrung von 2m- und 80m-Fuchsjagden, haupts├Ąchlich in den 80er Jahren. Z.B. unsere Fuchsjagd 1982 in H├Ârgersberg. Aus verschiedenen Gr├╝nden sind dann die Aktivit├Ąten leider eingeschlafen. Mit der Entstehung einer aktiven Jugendgruppe im OV kam neben dem prim├Ąren Ziel des Erwerbs der Amateurfunklizenz schnell die Idee zum Bau eines erschwinglichen, nachbausicheren Peilers zum Tragen. Damit waren die Weichen f├╝r die 80m-Fuchsjagd gestellt und Ende 2009 haben unsere Kids unter der Anleitung erfahrener OMs erfolgreich ihre ersten Peiler selbst zusammengebaut (s. Bericht). Es folgten mehrfach Teilnahmen an Fuchsjagden benachbarter Ortsverb├Ąnde, z.B. Berglwald, C12. Neben internen ├ťbungsfuchsjagden wurde u.a. im Rahmen der Aktion “Ferienspa├č der Stadt Erding” im Erdinger Stadtpark eine 80m-Fuchsjagd von der Jugendgruppe durchgef├╝hrt.
Nach mehrj├Ąhriger Pause haben wir in dem etwas schwierigen Gel├Ąnde Auerbach bei Wartenberg 2010 und 2011 jeweils eine anspruchsvollere Veranstaltung durchgezogen, zu der erfreulicherweise auch viele Teilnehmer - nicht nur aus Bayern - angereist kamen. Nachzulesen unter Fuchsjagd Auerbach 2010 und Fuchsjagd Auerbach 2011. Mangels nicht vollst├Ąndiger eigener Ausr├╝stung konnten beide Wettbewerbe und die Auswertung nur dank der aktiven Unterst├╝tzung unseres Distrikts-Fuchsjagdreferenten Reinhard Hergert, DJ1MHR, durchgef├╝hrt werden. Die positiven Erfahrungen haben schnell den Wunsch und die Entscheidung gebracht, auch 2012 wieder eine Fuchsjagd im OV Erding durchzuf├╝hren. Im Folgenden wird in Stichworten anhand der diesj├Ąhrigen Veranstaltung von den Meilensteinen berichtet, die schon abgearbeitet sind oder noch vor uns liegen.
Der Termin:
Klingt einfach, ist es aber nicht. In einem Ortsverband, der viele Conteste aktiv bestreitet, fallen allein deswegen schon mal etliche Wochenenden weg. Dann m├╝ssen Fuchsjagd-Termine der Nachbar-Ortsverb├Ąnde ber├╝cksichtigt werden, wir wollen ja gegenseitig teilnehmen. Die wichtigsten Mitstreiter im OV sollten im Lande sein usw...
Es wurde schlie├člich der 13. Oktober 2012 festgelegt!
Das Fuchsjagdgel├Ąnde:
Es sollte ein neues werden, nicht zu schwierig f├╝r Anf├Ąnger, aber attraktiv genug f├╝r die “Profis”. Und nat├╝rlich m├Âglichst vor der eigenen Haust├╝re. Wir nutzten die Ortskenntnis von Lothar, DK8LRF, und besichtigten neben etlichen anderen Orten auf seinen Vorschlag hin das “Schnauppinger Holz” in der N├Ąhe von Isen.

P1110064w

Lothar, DK8LRF, stellt das Fuchsjagdgel├Ąnde vor ...

Wetterradar-Schnaupping1

Baustelle Wetterradar-Turm Schnaupping

Keine Angst - nur in der Baustelle des Wetterradar-Turms stand soviel Wasser! Am 18.07. haben wir (DK8LRF, DL1MAJ und DJ8EW) das Fuchsjagdgel├Ąnde “Schnauppinger Holz” bei Isen erforscht und f├╝r sehr geeignet befunden. Das leicht h├╝gelige Gel├Ąnde ist von vielen, sehr gut begehbaren Wegen durchzogen und h├Ątte Standorte f├╝r mehrere Veranstaltungen zu bieten! An der Baustelle ruht derzeit (2012).

P1110068-2w

Nat├╝rlich wird auch die Funklage getestet (mehr als 600 m ├╝ber NN) ...

Fuchsjagdgelaende-004a-3
FJ12DWDP1110063
2012_0718_Im_Juli3_0013-kw P1110066-1w

... und erste potenzielle Fuchsstandorte werden angedacht

P1110134-1w P1110136-1w P1110135-1w

Das Fuchsjagdgel├Ąnde lag nach mehreren Erkundigungen zu Fu├č (DK5MB und DJ8EW) fest. Nachdem die Zust├Ąndigkeit (Privatwald oder Staatsforst?) gekl├Ąrt war, wurde vom Bezirksf├Ârster die Genehmigung f├╝r unsere Veranstaltung eingeholt. Inzwischen hatte sich herausgestellt, dass keine vern├╝nftige Parkm├Âglichkeit auf der einzigen zugelassen Durchgangsstra├če oder auf den Freifl├Ąchen vorhanden war. Wiederum musste ich vom Bezirksf├Ârster die Zusage einholen, dass wir am Veranstaltungstag bis zum Wetterradar-Turm fahren d├╝rfen. Dort sind zwar die Parkm├Âglichkeiten auch knapp, aber wesentlich g├╝nstiger und es ist kein Durchgangsverkehr zu erwarten.
Preisverteilung und Siegerehrung:
Dies wird in der Regel am Ziel oder in einer Wirtschaft durchgef├╝hrt. Mit dem Wirt z’Weiher (Navi: Weiher 4, 84424 Isen) haben wir eine gut geeignete Wirtschaft gefunden. Da wir ja jahreszeitbedingt schon um 13 Uhr starten hoffen wir, dass alle noch mit nach Weiher (s├╝dwestlich vom Fuchsjagdgel├Ąnde) fahren. Nach einem Probeessen haben wir mit der Wirtin die vorgezogene ├ľffnung (15 Uhr statt 18 Uhr) am 13. Oktober vereinbart.

WirtzWeiher_Panorama2w

Die 80m-Fuchsjagd:
Erfreulicherweise stellt uns Reinhard, DJ1MHR, wieder die 5 Hauptsender zur Verf├╝gung und ├╝bernimmt die Auswertung. Wir steuern unsere 5 Mini-F├╝chse, Antennen, Zangen usw.. bei. Damit sind wieder 10 Sender zu suchen und ein R├╝ckholfuchs (ohne Wertung). Bei ausreichender Beteiligung wollen wir unsere Jugendlichen (unter 18 Jahren) wieder getrennt werten. Au├čerdem gibt es einen Pokal f├╝r den schnellsten Jugendlichen! Die Ausschreibung auf der Distrikts-Seite wurden die Anfahrtswege genau beschrieben. Die Zufahrt auf der gesperrten Forststra├če wurde uns erlaubt! F├╝r die kurze Strecke vom Wetterradar-Turm zum Wirt z’Weiher wurde eine Anfahrtsbeschreibung ausgelegt.
Dort findet die Siegerehrung statt. Alex, DL1MAJ, hatte die Urkunden vorbereitet, die Reinhard nach dem Lauf mit den Teilnehmerdaten erg├Ąnzt hat. Neben den Urkunden wird es kleine Preise geben.
Am 16.09. und 06.10. waren wir mal wieder bei strahlendem Wetter auf Erkundung im Gel├Ąnde.            (Fast) alle Wege waren gut begehbar:

FJ12P1110230-1 FJ12P1110244-1
FJP1110234-1 FJP1110250-1

Die Schwammerl-Sucher hatten “Erfolgserlebnisse” und auch andere Zeitgenossen sonnten sich auf den Wegen.

FJP1110239-1

Weiter gehts durchs Gel├Ąnde

FJP1110247-1
P1110257-1
FJP1110237-1

Wer diesen Grenzstein findet, ist zu weit gelaufen...

FJP1110251-1

Hast Du eine Ahnung, wo wir sind
und wo es hingeht?

P1110259-1
FJP1110243-1

Hier gehts “ZE” zum Endfuchs. Oder???

FJP1110252

Endlich: Ziel erreicht!

Fotos: DJ8EW

P1110260-1

Am 06.10 fanden wir kaum Platz zum Antennen aufh├Ąngen... ├ťberall massenweise Schwammerl. Ob die alle genie├čbar sind? Besser erst nach der Fuchsjagd probieren!

Weiter zum Teil 2 (Bericht von der Fuchsjagd am 13.10.2012 mit vielen Bildern).